KernAstro







Astrologische Randnotizen

zu aktuellen Themen

Astrologische Randnotizen - Aus dem Alltag schnell notiert, zum Nachschlagen, zum Verständnis, zur Unterhaltung.

Die Seite wird ständig aktualisiert, deshalb lohnt sich ein Besuch immer wieder aufs Neue!

Astrologische Notizen:


Zur Sonnenfinsternis 2024

Die SONNENFINSTERNIS für den Montag, 08.04., macht in astrologischen Kreisen eine große Runde.


Planeten-Notiz vom 07.04.2024


Natur macht Geschichte

In der ZDFinfo-Sendung Natur macht Geschichte: Himmelskörper wird die Wirkung und Auswirkung der Planeten auf die Menschen erklärt.


Planeten-Notiz vom 24.03.2024


Die Fastenzeit 2024

Die christliche Fastenzeit beginnt dieses Jahr am 14. Februar mit dem Aschermittwoch und endet am Ostersamstag, den 30. März.


Planeten-Notiz vom 19.02.2024


Sonne-Saturn

Vom 16. bis 18. Januar 2024 gab es in ganz Deutschland Glatteis. Es war kalt und regnerisch, der Regen gefror am Boden zu einer Eisfläche.


Planeten-Notiz vom 18.01.2024


Warten auf Godot

Warten auf Godot ist ein Theaterstück von Samuel Beckett, das 1952 publiziert wurde. Die erste Aufführung fand am 7. Januar 1953 im Pariser "Théâtre de Babylone" statt.


Planeten-Notiz vom 11.01.2024


Warum bist du nicht du selbst?

Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Ernstes und Einziges.


Planeten-Notiz vom 29.11.2023


Bazon Brock - Die Gesellschaft nach Corona

Bazon Brock ist Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Universität Wuppertal, „Denker im Dienst“, „Künstler ohne Werk“ und Kunsttheoretiker.


Planeten-Notiz vom 11.11.2023


Die Bauernkriege 1525

Der Bauernkrieg von 1524 - 1526 wurde hauptsächlich durch die zunehmenden rechtlichen, politischen und sozialen Unterdrückungen der Bauern durch ihre Landesherren und die Kirche, und zum anderen durch die Reformation ausgelöst.


Planeten-Notiz vom 08.11.2023


Demos zum Israel-Palästina Krieg

Am 7. Oktober schoss die Hamas Raketen aus dem Gaza-Streifen nach Israel. Ein neues Kapitel Leid und Schmerz wurde aufgeschlagen. Seit Ende Oktober gibt es immer größere Demonstrationen in Deutschland.


Planeten-Notiz vom 06.11.2023


Pluto in Haus 7

Heute saß ich viele Stunden am Rechner. Ein Buch für den Verlag will fertig werden, noch etwas Bildbearbeitung, eine vorvorletzte Durchsicht, kleine Korrekturen, und das Cover ist auch erst zu einem Drittel fertig. Diese Arbeit verlangt viel Aufmerksamkeit und Sorgfalt.


Planeten-Notiz vom 24.10.2023


Sozialregeln in der Grundschule

Am Wahlsonntag stapfte ich tapfer in mein Wahllokal, einer Grundschule am Stadtrand. Beim Hinausgehen sehe ich mich jedesmal in dem Schulgebäude um. Es ist der üblich kahle Betonhallencharakter eines Hauses, in dem sich Kinder den halben Tag aufhalten müssen. Kalt, hart, grau. Kindgerecht ist in meinen Augen anders.


Planeten-Notiz vom 09.10.2023


Merkel Skulptur zerbricht

Wilhelm Koch heißt der Künstler, der die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel in seiner Betonskulptur auf den Rücken eines Pferdes setzte. Nach nur zwei Jahren zerbröselte das Merkel-Denkmal.


Planeten-Notiz vom 15.09.2023


Waldbrände in Griechenland

Die Nachrichten berichten von den größten Bränden in der Geschichte der EU, die in Griechenland gerade stattfinden.


Planeten-Notiz vom 26.08.2023


Saturn in den Fischen

Von März 2020 bis März 2023 war Saturn im Wassermann. Jetzt wechselt er in die Fische. Was mag der Zeichenwechsel bringen?


Planeten-Notiz vom 08.08.2023


In der Sonne ist es so heiß

Eben war ich im Garten und saß in der Sonne. Es war heiß, nach zehn Minuten brennt es auf der Haut. Dann schoben sich Wolken dazwischen, und es kühlte deutlich ab.


Planeten-Notiz vom 19.07.2023




44 Einträge auf 3 Seiten:    123

Der aktuelle Buchtipp:

»MEISTER IN INDIEN«

ISBN: 978-3-934983-77-9
80 Seiten, Taschenbuch
Preis:
9,90 €

Der erste Besuch eines Europäers bei Ramana Maharshi

Der Engländer Frank Humphreys war der wohl erste westliche Schüler von Shri Ramana Maharshi. Die Begegnung fand im Jahr 1911 auf Anraten des Sanskrit-Gelehrten Sastriar statt. Maharshi ist für mich einer der ganz, ganz wenigen authentischen Gurus Indiens. Er erkannte Gott in allem, und musste keine fakirischen Zauberkunststücke vollbringen, um seine Schüler zu überzeugen und zu unterweisen.

Das Buch halte ich deshalb für so wichtig, weil es einige Irrtümer über religiöse Anführer aufzeigt, und dadurch einen Blick in echte Hingabe und Freundlichkeit und Liebe ermöglicht.
Der Text wurde um eine Auswahl an Gesprächen mit Ramana Maharshi und eine Buchbesprechung von Bo Yin Ra ergänzt.
→ Zum Buch-Shop


7251 Aufrufe seit April 2022.